FOGO SAGRADO – DAS HEILIGE FEUER DER VERWANDLUNG

Herkunft

FOGO SAGRADO ist eine tiefgehende Energiearbeit schamanischen Ursprungs. Sie wurde von dem brasilianischen Apotheker und Naturheiler Aloysio Nascimento in 14-jähriger Forschungsarbeit bei den Amazonas-Indianern entwickelt und vor seinem Tode an Monica Oliveira Costa weitergegeben. Monica ist seit Jahren als erfolgreiche Heilerin in einem Therapiezentrum an der Copacabana tätig. Sie sah es als ihre Aufgabe an, Fogo Sagrado nach Europa und hier als erstes nach Deutschland zu bringen. Ihr erster Wirkungskreis entstand in Fürth, wo sie eine Reihe von Fogo-Sagrado-Therapeuten und – Lehrern ausbildete.


Unser Fogo Sagrado Team
Doris mit Monika und Ernani


Was Sie über FOGO SAGRADO wissen sollten:

Schamanismus an sich gibt es seit Menschengedenken; der westliche Mensch verlor jedoch den Zugang zu diesem ursprünglichen Heilwissen. Durch die einseitige Ausrichtung auf das mentale, logische Denken verkümmerten unsere medialen Fähigkeiten.
Der Schamanismus steht auf zwei Säulen:
1.„Wir sind Teil eines größeren Ganzen.“
2.„Über den 6. Sinn sind wir mit allem, was ist, verbunden.“
Daraus folgt: Trennung und Mangel sind Illusionen.

Jedes Volk hatte ursprünglich seinen eigenen Weg, den Kontakt zu anderen Dimensionen und Seinsebenen herzustellen. Jetzt ist die Zeit reif, sich auch in unseren Breiten des alten Wissens zu erinnern. Dabei geht es nicht um Religion, sondern um eine therapeutische Arbeit, die alle Ebenen verbindet.

FOGO SAGRADO hat eine klare Ausrichtung auf die übergeordnete Christusbewusstseinsebene. Wir gehen davon aus, dass alle Menschen göttlichen Ursprungs sind und dass sie aus Licht und Liebe nach dem Ebenbild Gottes erschaffen wurden. Vielfalt ist Reichtum. Wir verbinden uns bei der Arbeit mit dem Lichtfunken, der im Herzen aller Menschen glimmt und stimulieren ihn dazu, sich zu einem kraftvollen FEUER DER VERWANDLUNG zu entwickeln. Dabei helfen uns Lichtwesen aus der Christusebene, die uns schützen und unterstützen und die für alle denkbaren Fragen herbeigerufen werden können.


Warum gerade Fogo Sagrado?

Es gibt zwei Wege, sich zu entwickeln und zu lernen: passiv durch Leid und Krankheit oder aktiv, indem man sich bewusst auf den Weg der Selbst-Erkenntnis begibt. Hierbei dient FOGO SAGRADO. Denn:
Unser Bewusstseinslicht zog sich im Laufe der Zeit und vieler Leben verschiedene „Kleider“ an, die all unsere Erfahrungen spiegeln, die schmerzlichen und die freudigen, je nachdem, wie wir eine Erfahrung bewerteten. Diese Kleider nennen wir „Energiekörper“.
Schmerzvolle Erfahrungen werden in der Regel abgespalten und ins Unbewusste verdrängt. Bleiben sie unbewusst, so üben sie Kontrolle über unser Leben aus. Sie können unsere guten Absichten sabotieren, uns träge, depressiv, zwanghaft werden lassen oder uns in unseren Entscheidungen blockieren. Unerlöste Energiekörper und nicht geheilte Wunden sind die Wurzel der meisten Krankheiten und Probleme.


Ziel der Arbeit:

ist die Klärung, Ausbalancierung und Integration solcher Energiekörper. Verdichtungen aller Art werden durchlichtet und durch das Heilige Feuer verwandelt in Kraft, Lebensfreude und Gesundheit. Wir lernen, uns wieder mit der Seele und unserem Lebensplan zu verbinden.


Wie verläuft eine FOGO SAGRADO -Sitzung?

Wir arbeiten zu dritt: Klient/in, Stellvertreter ( Medium ) und Dirigent.
Die Klientin schildert ihr Anliegen und ist bereit, sich helfen zu lassen.
Das Medium spiegelt den für die Störung verantwortlichen Energiekörper, drückt die verschütteten Gefühle aus und macht die Ursache des Problems wie unter einer Lupe vergrößert sichtbar und deutlich.
Der Dirigent spricht mit dem Energiekörper und bringt die Liebe, die hinter jedem Schmerz verborgen ist, ans Licht. Dadurch wird die gefangene Energie freigesetzt und steht dem Klienten als Kraft zukünftig wieder zur Verfügung. Das positive Potential wird aktiviert, indem zum Beispiel Schuldgefühle in Verantwortung umgewandelt werden. Wir kehren zur Erfahrung der Ganzheit und Einheit Schritt für Schritt zurück. Während der Arbeit haben die Klienten die Möglichkeit, Fragen zu stellen und sich zu dem Gehörten zu äußern. Am Ende der Sitzung erhalten sie ein Mantra, das aus der Christusebene gegeben wird und das wie ein Kraftwort oder Schutzengel wirkt. So kann die neue Erfahrung vertieft, verankert und integriert werden.


Anwendungsgebiete:

Ängste aller Art, tiefsitzende Blockaden, Depressionen, Trauer, Konfliktlösung  zwischen Partnern, Eltern-Kindern, beruflichen Beziehungen etc.; Essstörungen.; Fragen zu Schule, Beruf (-ung), Ausbildung; ADS und Hyperaktivität; Gesundheits-Bildung, Krankheitsursachen auf einer tiefen Ebene erkennen, verstehen und transformieren; Auflösung von Altlasten aus früheren Leben, Fremdenergien; Fragen zu Geburt und Sterbebegleitung, Pädagogik für das Wassermannzeitalter, Talentaktivierung; alle Themen die mit der Schwingungserhöhung und Energietransformation auf der Erde zu tun haben; spirituelle Wegbegleitung.

Was bei FOGO SAGRADO zu beachten ist:

Diese Methode ist kein Ersatz für notwendige medizinische oder psychiatrische Behandlungen. Sie kann nichts erzwingen und dient nicht der bloßen Wunscherfüllung oder der Manipulation. Durch die geistige Führung und die Mantren ist gewährleistet, dass das jeweils Höchstbeste für alle Beteiligten geschieht. Der freie Wille aller mitbetroffenen Personen ist jederzeit zu achten. Die Klienten übernehmen selbst die Verantwortung für ihr Erleben. Es kann in seltenen Fällen zu einer vorübergehenden „Erstverschlimmerung“ kommen wie bei einer Entgiftung. Wenn wir unsere Probleme lösen wollen, statt weiter zu leiden, braucht es die Bereitschaft, die Position des Opfers zu verlassen. Das schließt nicht aus, dass wir unseren Weg und die Schicksale der Menschen würdigen und achten. So finden wir in unsere Kraft zurück, die aus der Essenz unseres wahren göttlichen Wesens zu uns fließen möchte.


Infoabende und Heilkreise

Um Sie mit Fogo Sagrado bekannt zu machen, finden Info-Abendestatt, an denen der Hintergrund der Arbeit beleuchtet und eine Fogo-Sagrado-Sitzung demonstriert wird.

Außerdem gibt es Heilkreise, wo in der Gruppe zunächst Übungen zur Sensibilisierung des 6. Sinnes, zum Chakrenausgleich und Energieaufbau stattfinden. Anschließend bilden wir gemeinsam einen Heilkreis. Jetzt beginnt das eigentliche Clearing. Die Gruppenenergie stärkt dabei die Heilkräfte. Was bei einer Person gelöst wird, wird gleichzeitig bei allen anderen miterlöst. So können an einem solchen Tag mehrere Themen auf einmal geklärt werden.

Einzelsitzungen können mit Doris Moezer telefonisch vereinbart werden: 09103 / 2693.